Corona-Befindlichkeiten

Corona-Befindlichkeiten

14,27 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-2 Tage

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Art.Nr.: 978-3-86963-295-7

Beschreibung

Corona-Befindlichkeiten
Ein poetisches Tagebuch

Norbert Autenrieth (Hg)

Softcover, 272 Seiten
ISBN 978-3-86963-295-7
 
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende. Oscar Wilde
Diese Zeit war nicht gut. Diese Zeit hat alle belastet, belastet in vielerlei Weise. Welche Zeit? Hier ist es die Zeit zwischen 13.03.2020 und dem 29.05.2020, die Zeit, die Corona beschert hat. Über diese Zeit gibt diese Buch Zeugnis: in Tagebuchnotizen, in Briefen und kurzen Anmerkungen, vor allem aber in literarischen Texten vieler Autor/innen. Entstanden ist so ein „poetisches Tagebuch“ besonderer Art.
Begonnen hat das Unternehmen damit, dass der Herausgeber persönliche Tagebuchnotizen gemacht hat. Und dann haben sich dreißig Autorinnen und Autoren angeschlossen, ihre Befindlichkeit kundgetan. Dies macht den Reiz des Buches aus, vor allem aber die Vielfalt der poetischen Texte: Kurzgeschichte, Glossen, Satiren, Naturlyrik, Naturlyrik, CoronArien…, bisweilen auch in fränkische Mundart.
Denn diese Sammlung ist auch vor allem eins: Sie ist authentisch. Alle Beiträge sind in der chronologischen Reihenfolge ihres Entstehens aufgefĂĽhrt – eben tagebuchmäßig, so wie sie beim Herausgeber als Emails „eingetrudelt“ sind. Und so ergeben sie bei aller reizvollen Verschiedenartigkeit in ihrer Gesamtheit wieder einen umfassenden Eindruck dieses Zeitabschnittes während des Lockdowns von „So fings an …“ ĂĽber „Mitten drin …“ zu  „Es lockert sich …“ Die eher kursorisch-nĂĽchternen Tagebucheinträge dieser Tage bilden die Folie („Ach ja, so war´s!“), vor der die literarischen Texte in ihrer Spezifität den individuell-poetischen Umgang der dreiĂźig Autorinnen und Autoren abbilden, humorvoll, resignativ, satirisch , hintergrĂĽndig, wĂĽtend, gelassen, philosophisch bisweilen – immer aber unterhaltsam.
So ist dieses Buch echtes Zeitzeugnis und gibt einen Einblick, wie Textschaffende diese Zeit verarbeitet haben. Auch wenn wir noch längst nicht am Ende sind und nicht alles gut ist.

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Willkommen zurĂĽck

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Bestseller