AIDS hat viele Gesichter

AIDS hat viele Gesichter

10,00 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Woche

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Art.Nr.: 978-3-937439-02-0

Beschreibung

AIDS hat viele Gesichter
S. Ludwig / J. Wilhelm (Hrsg.)

Softcover, 144 Seiten
10 Euro (D)

ISBN: 978-3-937439-02-0

Obwohl die Forschung seit Jahren immer wieder neue Erfolge ankündigt, gibt es noch keine wirksame Impfung gegen das HI-Virus. Entsprechende Medikamente können zwar das Leben der Infizierten um mehrere Jahre verlängern und das Risiko einer Ansteckung senken, doch sind sie für die meisten Menschen in den Entwicklungsländern unerschwinglich.
Eine umfassende Perspektive auf die Folgen und Hintergründe von HIV/AIDS wollen die Herausgeber mit den Beiträgen der in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit beschäftigten Autorinnen und Autoren leisten. Der Band macht deutlich, wie groß die Herausforderungen an die von HIV/AIDS gezeichneten Gesellschaften sind. Nicht nur, dass die Lebensgeschichten, alltägliche Erfahrungen und Beobachtungen in ihrer Ehrlichkeit beeindrucken und betroffen machen.
Hier geht es vor allem auch um Brüche und Konflikte zwischen Tradition und Moderne, um Akzeptanz oder Stigmatisierung.

Rezension
Der Kampf geht weiter
Auf welche Weise können Projekte der internationalen Entwicklungszusammenarbeit den Kampf gegen HIV/AIDS unterstützen? Welche wirtschaftlichen, medizinischen und kulturellen Hindernisse gibt es bei der Eindämmung der Krankheit in Entwicklungsländern? Wie gehen die betrofffenen Menschen mit der Erkrankung um? Antworten auf diese und weitere Fragen geben Akteurinnen und Akteure der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, die in diesem Buch aus ihren Projekten berichten. Sie schildern eindrücklich die Hintergründe und die Folgen der Ausbreitung von HIV/AIDS in verschiedenen Ländern. Dabei zeigen sie auch, wie der Kampf gegen die Pandemie beispielsweise durch Aufklärungskampagnen, Bildungsarbeit und engagierte Zuwendung aufgenommen wird. Besonders an dem Buch ist, dass viele Betroffene zu Wort kommen. Ihre authentischen Berichte veranschaulichen die beschriebenen Probleme im Kampf gegen HIV/AIDS auf erschütternde Weise.
Martina Rieken, 2003 bis 2006 DED-Entwicklungshelferin in Bolivien

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Willkommen zurück

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Bestseller