In Trost und Würde bis zum Tod

In Trost und Würde bis zum Tod

8,00 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Woche

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Art.Nr.: 978-3-937439-10-5

Beschreibung

In Trost und Würde bis zum Tod
Hospizgedanken im Krankenhaus
Dr. Christoph Kern (Hrsg.)

ca. 80 Seiten, softcover
ISBN: 978-3-937439-10-5

Sterben ist für uns alle Neuland, keiner kennt die Wege, die ins Jenseits führen. Jeder muss seinen eigenen Weg finden.
Wir, als professionelle Helfer, stehen immer wieder voller Erstaunen und Ehrfurcht vor den Schritten, die unsere Patienten gehen.

Wir glauben, dass das Sterben am Besten sei, wenn es zu Hause geschieht in unserer vertrauten Umgebung und mit den Menschen, die uns begleitet haben und die wir lieben.

Zur Unterstützung für diesen häuslichen Sterbeprozess gibt es die Hospizhelfer, die versuchen, einfühlsam diesen Weg – gemeinsam mit den Angehörigen und den Betroffenen – zu gehen. Sie versuchen eine Kontaktaufnahme der todkranken Menschen und der Angehörigen im Krankenhaus herzustellen, damit eine kontinuierliche Versorgung all der menschlichen Bedürfnisse erreicht werden kann. Doch oftmals ist die Last für die Angehörigen zu schwer oder das Leid der Patienten wird zu groß, so dass wir im Krankenhaus manchmal nur kurzfristig, manchmal aber auch aus medizinischen Gründen, längerfristige Hilfe anbieten müssen.

Dabei ist es jedoch wichtig, dass den individuellen Bedürfnissen der unterschiedlichen Menschen Rechnung getragen werden kann und diese Hilfe geht weit über die reine Schmerzbegrenzung oder das Stillen der Grundbedürfnisse hinaus.
Die Schwestern, Pfleger und Sozialarbeiter werden bei dieser Arbeit oft bis an die Grenze der Belastbarkeit gefordert. Immer wieder in dem Bemühen ein würdevolles Dasein in den letzten Tagen und Stunden zu ermöglichen und dem Patienten in dieser schweren Zeit Trost zu geben.

Auch wir Helfer brauchen immer wieder Zeiten der Besinnung und des Trostes, wenn ein liebgewordener Mensch sich für immer verabschiedet. Wir versuchen dies im Rahmen einer professionellen Supervision zu erfahren.

Auch nach dem Sterben bleiben für die Angehörigen außer der Trauer oftmals noch viele Fragen offen. Hier bieten wir gemeinsam mit dem Klinikseelsorger und einem Arzt eine Zeit der Rückbesinnung und des endgültigen Abschiednehmens an.

In diesem Buch wollen wir von dieser vielfältigen Arbeit aus der Sichtweise der unterschiedlichen Gruppen berichten. Wir wollen dem Leser Mut machen eigene Wege zu finden, wie ihre Angehörigen und Sie vielleicht auch selbst in Würde sterben können und wo sie immer wieder die Quellen des Trostes finden.

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Willkommen zurück

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Bestseller